header picture
header picture
barèz + schuster GmbH
Architekten - Ingenieure - Sachverständige

Wohnpark Rastatter Straße Karlsruhe

Standort: Ettlingen

Im Wohnpark Rastatter Straße stehen flexible Wohngrundrisse mit unterschiedlichen Wohntypen im Zentrum der Planung.

Durch die auf Lücke zu den Bestandsbauten gesetzten Ergänzungsbauten, entsteht ein lockerer und gleichzeitig prägnanter städtebaulicher Abschluss des Quartiers zur Rastatter Straße. Zwischen den einzelnen Gebäuden und den Kopfenden der bestehenden Zeilenbauten werden jeweils begrünte Plätze geschaffen.

In zentraler Lage von Ettlingen werden so in der Rastatter Straße, 53 neue Wohnungen geschaffen. Die Wohngebäude werden in viergeschossiger Bauweise, zzgl. Staffelgeschoss konzipiert und umfassen für den 1. Bauabschnitt 17 Wohneinheiten und für den 2. und 3. Bauabschnitt jeweils 18 Wohneinheiten mit variablen Grundrissen.

Es entstehen 1-4 Zimmerwohnungen, welche sich dem demografischen Wandel und den zukünftigen Wohnbedürfnissen anpassen. Die Grundrisskonzeption erfolgt so, dass die Wohnungsgrößen durch Zuschlag eines Zimmers (Schaltzimmer) geschoßweise variabel sind, so dass ein Mix unterschiedlicher Wohnungstypen entsteht, ggfs. auch künftig Anpassungen der Wohnungsgrößen möglich sind. Jede Wohnung erhält einen Balkon oder Terrasse und wird für altersgerechtes Wohnen vorbereitet.

 

Veröffentlichung: Bauen + Wirtschaft: Architektur der Region im Spiegel
Regierungsbezirk Karlsruhe 2018
Wirtschaft-Verlagsgesellschaft, 25 Jahrgang
„Mit Kreativität zu bezahlbarem Wohnraum in Ettlingen. Neue Wohnungen im Wohnpark Rastatter Straße/ Sanierung und Nachverdichtung im Drachenrebenweg.

Projekt-Daten

Standort:  Ettlingen

Fertigstellung:  Ausführung: 2017 - 2021

Bauherr:  ALBA Baugenossenschaft e.G.

Leistungsphasen:  Baréz und Schuster GmbH beauftragt als Generalplaner

Preis:  8 Mio €

Wohnpark Rastatter Straße Karlsruhe

Standort: Ettlingen

Im Wohnpark Rastatter Straße stehen flexible Wohngrundrisse mit unterschiedlichen Wohntypen im Zentrum der Planung.

Durch die auf Lücke zu den Bestandsbauten gesetzten Ergänzungsbauten, entsteht ein lockerer und gleichzeitig prägnanter städtebaulicher Abschluss des Quartiers zur Rastatter Straße. Zwischen den einzelnen Gebäuden und den Kopfenden der bestehenden Zeilenbauten werden jeweils begrünte Plätze geschaffen.

In zentraler Lage von Ettlingen werden so in der Rastatter Straße, 53 neue Wohnungen geschaffen. Die Wohngebäude werden in viergeschossiger Bauweise, zzgl. Staffelgeschoss konzipiert und umfassen für den 1. Bauabschnitt 17 Wohneinheiten und für den 2. und 3. Bauabschnitt jeweils 18 Wohneinheiten mit variablen Grundrissen.

Es entstehen 1-4 Zimmerwohnungen, welche sich dem demografischen Wandel und den zukünftigen Wohnbedürfnissen anpassen. Die Grundrisskonzeption erfolgt so, dass die Wohnungsgrößen durch Zuschlag eines Zimmers (Schaltzimmer) geschoßweise variabel sind, so dass ein Mix unterschiedlicher Wohnungstypen entsteht, ggfs. auch künftig Anpassungen der Wohnungsgrößen möglich sind. Jede Wohnung erhält einen Balkon oder Terrasse und wird für altersgerechtes Wohnen vorbereitet.

 

Veröffentlichung: Bauen + Wirtschaft: Architektur der Region im Spiegel
Regierungsbezirk Karlsruhe 2018
Wirtschaft-Verlagsgesellschaft, 25 Jahrgang
„Mit Kreativität zu bezahlbarem Wohnraum in Ettlingen. Neue Wohnungen im Wohnpark Rastatter Straße/ Sanierung und Nachverdichtung im Drachenrebenweg.

Projekt-Daten

Standort:  Ettlingen

Fertigstellung:  Ausführung: 2017 - 2021

Bauherr:  ALBA Baugenossenschaft e.G.

Leistungsphasen:  Baréz und Schuster GmbH beauftragt als Generalplaner

Baukosten:  8 Mio €