header picture
header picture
barèz + schuster GmbH
Architekten - Ingenieure - Sachverständige

Denkmalgeschütztes Café Bannholzer, Merianstr. 1

Standort: Bruchsal-Heimbsheim

Das Gebäude Merianstraße 1 wurde im Jahr 1698 als Gasthaus „Goldener Löwe" und Poststation errichtet. Das dem Stadttor vorgelagerte Gebäude besetzt eine charakteristische Position im historischen Stadtgefüge. Das Fachwerkhaus zählt zu den frühesten Wiederaufbauten nach der Zerstörung Heidelsheims 1689. Im 19. und 20. Jahrhundert erfuhr das Gebäude An- und Umbauten. Das im Erdgeschoss leerstehende Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Im Erdgeschoss soll ein Café/ Bistro mit den erforderlichen Nebenräumen eingerichtet werden. Im Obergeschoss ist, in Ergänzung zur Cafénutzung, die Einrichtung eines Veranstaltungsraumes für ca. 50 Personen für geschlossene Veranstaltungen wie Familienfeste u.ä. vorgesehen. Die übrigen Räume im Gebäude sollen für diese Nutzungen als Nebenflächen (z.B. Büro, Personalraum, Lagerflächen) genutzt werden. Das Konzept sieht eine denkmalverträgliche Umnutzung für das Gesamtobjekt vor, bei welcher Eingriffe in die historische Substanz des Objektes weitgehend vermieden werden können.

Projekt-Daten

Standort:  Bruchsal-Heimbsheim

Fertigstellung:  In Bearbeitung, geplante Fertigstellung 2018

Bauherr:  privat

Leistungsphasen:  1 - 4

Denkmalgeschütztes Café Bannholzer, Merianstr. 1

Standort: Bruchsal-Heimbsheim

Das Gebäude Merianstraße 1 wurde im Jahr 1698 als Gasthaus „Goldener Löwe" und Poststation errichtet. Das dem Stadttor vorgelagerte Gebäude besetzt eine charakteristische Position im historischen Stadtgefüge. Das Fachwerkhaus zählt zu den frühesten Wiederaufbauten nach der Zerstörung Heidelsheims 1689. Im 19. und 20. Jahrhundert erfuhr das Gebäude An- und Umbauten. Das im Erdgeschoss leerstehende Gebäude steht unter Denkmalschutz.

Im Erdgeschoss soll ein Café/ Bistro mit den erforderlichen Nebenräumen eingerichtet werden. Im Obergeschoss ist, in Ergänzung zur Cafénutzung, die Einrichtung eines Veranstaltungsraumes für ca. 50 Personen für geschlossene Veranstaltungen wie Familienfeste u.ä. vorgesehen. Die übrigen Räume im Gebäude sollen für diese Nutzungen als Nebenflächen (z.B. Büro, Personalraum, Lagerflächen) genutzt werden. Das Konzept sieht eine denkmalverträgliche Umnutzung für das Gesamtobjekt vor, bei welcher Eingriffe in die historische Substanz des Objektes weitgehend vermieden werden können.

Projekt-Daten

Standort:  Bruchsal-Heimbsheim

Fertigstellung:  In Bearbeitung, geplante Fertigstellung 2018

Bauherr:  privat

Leistungsphasen:  1 - 4